Programmmeldung

Programmmeldung

1. Organisatorisches

Zeitplan
1. JuliMeldeschluss für das Jahresprogramm September bis August
In der Regel
erster Freitag
im September

Programmvorstellung an besonderen Orten im Landkreis mit

Führung (besondere Orte waren z.B. Schloss Haus, die Poschenrieder Mühle, das Heimatmuseum Altenthann, Führung durch Kallmünz mit anschl. Programmvorstellung im Alten Rathaus in Kallmünz), anschl. kurze Vorstellung des neuen Programmheftes in wenigen Highlights und schließlich ausgiebige Gelegenheit zum Austausch mit anderen KEB-Beauftragten also mit Kolleginnen und Kollegen aus dem Landkreis Regensburg, die ebenfalls ehrenamtlich in Sachen KEB unterwegs sind. 

2. Programm planen

In den genannten Zeiträumen sollten Sie das Bildungsprogramm Ihrer Pfarrgemeinde bzw. Ihres Verbandes in Absprache mit den relevanten Gremien planen. Sie sind bei der Wahl der Themen und Referenten/innen völlig frei! Ein Impuls kann die Themen-und Referentendatenbank der KEB im Bistum Regenburg sein.

3. Programm melden

Bitte melden Sie unbedingt jede Bildungsveranstaltungen bevor diese stattfindet. Die Veranstaltung ist mit der Meldung automatisch eine Kooperationsveranstaltung mit der Katholischen Erwachsenen-bildung erscheint im gedruckten Programmheft und auf unserer Homepage www.keb-.........de.

Die Meldung kann erfolgen mittels

Gemäß den zum 01.01.2017 eindringlich erneuerten staatlichen Vorgaben für die Träger der offenen Erwachsenenbildung in Bayern sollte bei der Ausschreibung von Bildungsveranstaltungen (z.B. in der Presse) die Zusammenarbeit mit der Katholischen Erwachsenenbildung deutlich werden. Auch wenn die Zeitungsredaktionen da gerne streichen, sollten Sie Bildungsveranstaltungen beispielsweise mit folgenden Formulierungen ankündigen: „… in Zusammenarbeit mit der KEB .....“ oder„…..im Rahmen der Katholischen Erwachsenenbildung….“