Demenzfachtage

Demenzfachtage - Teil des Projektes "Lokale Allianz für Menschen mit Demenz"

Wir planen zur Zeit den 5. Fachtag Demenz, vgl. HIER

 

1. und 2. Fachtag Demenz zum Thema am 11. und 12. Februar 2016 in Barbing

Hintergrund:

In Deutschland  betrifft die Diagnose "Demenz", ein Sammelbegriff für gehirnorganische Erkrankungen, immer mehr Menschen. Diese Situation nimmt alle gesellschaftlichen Gruppen in die Pflicht, das bisherige Verhalten zu prüfen und gegebenenfalls zu ändern.

Damit erkrankten Personen eine Teilhabe am Gemeinschaftsleben möglich wird, bedarf es einer breiten Kooperation gesellschaftlicher Gruppen für einen angemessen Umgang und begleitende Unterstützung.

Die zwei Fach-Tage bilden den Auftakt für die "Lokale Allianz für Menschen mit Demenz". Sie regen Verantwortungsträger an zum Umdenken und informieren betroffene Angehörige praktisch wie theoretisch.

 

 

Die Werbung für den 3. Fachtag im Jahr 2017 des Kooperationspartners Landkreis Regensburg verdeutlicht exemplarisch, worum es bei den Fachtagen mit wechselnden Themen jeweils geht:

Die zitierte Textequelle der Pressestelle des Landkreises Regensburg finden Sie HIER

"3. Fachtag der „Lokalen Allianz für Menschen mit Demenz“ „Die demenzfreundliche Gemeinde“ am 15. März 2017 im Bildungshaus Spindlhof

Regensburg (RL). Am 15. März findet in Regenstauf im Bildungshaus Schloss Spindlhof (Spindlhofstraße 23, 93128 Regenstauf) von 09.30 bis 17.00 Uhr ein Fachtag Demenz statt. Dieser wendet sich nicht nur an ein Fachpublikum, sondern auch an betroffene Angehörige und an Menschen, die am Thema Interesse haben.

Rund 1,6 Millionen Demenzkranke leben in Deutschland und jährlich kommen etwa 300. 000 Neuerkrankungen hinzu. Demenz kann oftmals zu einer großen Belastung für das persönliche Umfeld eines Erkrankten werden. Wichtig ist es daher, den Betroffenen Hilfen anzubieten, die verhindern, dass diese in eine Situation der Isolation oder Überforderung geraten. Beim 3. Fachtag der „Lokalen Allianz für Menschen mit Demenz in der Region Regensburg“ - einem Zusammenschluss des Landkreises Regensburg, der Fachstelle Seniorenpastoral im Seelsorgeamt des Bistums Regensburg, der Gemeindecaritas im Caritasverband der Diözese Regensburg e.V. und der Katholischen Erwachsenenbildung im Landkreis Regensburg e.V. (KEB) - wird das Thema Demenz unter dem Aspekt „Die demenzfreundliche Gemeinde“ einen Tag lang in den Fokus gerückt.

„Mit unserem Fachtag wollen wir bei den Gemeinden den Blick für die Lebenssituation von Demenzkranken und deren Angehörigen vor Ort schärfen. Die Veranstaltung soll dazu beitragen, allen Menschen, die mit dem Thema Demenz zu tun haben, die Angst zu nehmen. Träger, Fachpersonen, kommunale Vertreter und Angehörige sollen am 15. März miteinander ins Gespräch kommen“, so Landrätin Tanja Schweiger, die alle Interessierten herzlich willkommen heißt.

Zum Ablauf
Nach den Grußworten werden verschiedene Referenten, unter anderem der Pflegeexperte Claus Fussek, das Thema Demenz unter verschiedenen Aspekten beleuchten. Dr. Bernhard Opolony vom Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege stellt die „Bayerische Demenzstrategie“ vor. Carola Dirschka, die ehrenamtliche Leiterin des Seniorennetzwerkes Kümmersbruck wird das Beispiel eines vor Ort funktionierenden, bereits bestehenden Unterstützungs-Netzwerkes vorstellen. Martin Richter von der AOK Gesundheitskasse informiert über Möglichkeiten, die die Neuerungen der Pflegeversicherung mit sich bringen. Ab circa 14 Uhr können im Rahmen einer Podiumsdiskussion Fragen an die Referenten und an weitere Experten gestellt werden. Des Weiteren wird die Veranstaltung von einigen Ausstellern begleitet. Die Besucherinnen und Besucher können sich unter anderem über Sicherheitstechnik für Demente im stationären Bereich und die mögliche Übertragbarkeit auf den ambulanten Bereich informieren.

Der Fachtag ist kostenlos und richtet sich an alle Interessierten, die privat oder beruflich mit an Demenz erkrankten Menschen Kontakt haben, aber auch an Ehrenamtliche sowie an Entscheidungsträger in den Kommunen. Nähere Informationen und Anmeldung bitte bis 08. März bei der Servicestelle für Senioren und Menschen mit Behinderung im Landratsamt sowie bei der KEB Regensburg Land."

 

Beim 4. Fachtag Demenz stand Folgendes auf dem Programm:

4. Fachtag Demenz der lokalen Allianz für Menschen mit Demenz - am 14.03.18 im Bildungshaus Spindlhof

Programm: 9.30 Uhr Grußworte Landrätin Tanja Schweiger Vertreter aus dem Seelsorgeamt, Bistum Regensburg 10.00 Uhr "Sorgende Gemeinde - Aufgaben und Chancen" Prof. Dr. phil. Dipl.-Päd. Irmgard Schroll-Decker, OTH Regensburg 11.15 Uhr "Miteinander in der Gemeinde Angebote für alle Generationen" 1. Bürgermeister Franz Hofstetter, Gemeinde Taufkirchen (Vils) 12.15 Uhr Mittagspause 13.30 Uhr "Wertschätzender Umgang mit dementen Menschen" Birgit Meier, Gerontofachkraft 15.00 Uhr Kaffeepause 15.30 Uhr "RuDiMachts! - Betreuung, Entlastung und Kontakte" Angebote für Menschen mit Demenz, Angehörige, Senioren Friederike Döring, Dipl.-Soz.Päd. (FH) Gerontologin (FH), Gerontopsychiatrische Fachkraft, Rummelsberger Diakonie Die Teilnahme am Fachtag ist kostenfrei und richtet sich an Träger aus dem Gesundheitsbereich, Fachpersonal, pflegende Angehörige, kommunale Vertreter und alle interessierten Bürgerinnen und Bürger, die mit der Pflege Betroffener konfrontiert sind.