Disziplin

Vortragsreihe Spindlhof 2019/20

Themenreihe

Zum Thema Disziplin: Ein Instrument wie das Cello meisterhaft zu beherrschen dauert etwa 15 Jahre, wobei die Disziplin eine entscheidende Rolle spielt. Bereits im Kindesalter übt der spätere Berufsmusiker nämlich täglich an seinen Fertigkeiten. Während dem Studium übt er dann während 6-7 Jahren täglich intensiv während 5-7 Stunden. Später, in einem jährlich von über 300 Proben und Konzerten geprägten Berufsalltag, übt er immer noch jeden Tag 1-3 Stunden für sich alleine. "Motivation kommt und geht - Disziplin bleibt. Wenn ich nach dem Lustprinzip vorgehen würde, würde ich wohl fast nie üben. Aber die Disziplin ist wie ein Muskel: Je mehr man sie trainiert, desto stärker wird sie."

Musikstücke:
Johann Sebastian Bach (1685-1750): Aus der Cellosuite Nr. 1 in G-Dur BWV 1007:
I. Präludium
II. Allemande
IV. Sarabande
VI. Gigue

Sebastian Diezig (1983):
Blues op. 1 (2007)

Referent:

Sebastian Diezig, Seit seinen Erfolgen an den internationalen Wettbewerben von Zagreb und Lugano ist der Schweizer Cellist Sebastian Diezig ein gefragter Solist und Kammermusiker. Regelmässig ist er Gast an renommierten Festivals und in angesehenen Konzertreihen. Seit 2010 ist er zudem Stv. Solocellist im Luzerner Sinfonieorchester. Vollständige Biographie: Link: http://sebastiandiezig.com/wordpress/biographie/

Datum Mo 04.11.2019, 19.00 Uhr
Ort Bildungshaus Schloss Spindlhof, Spindlhofstraße 23, 93128 Regenstauf
Gebühr 5,00 €, für SchülerInnen und Studierende 2,00 €
Veranstalter KEB
Anmeldung erwünscht, wenn möglich reservieren wir Plätze für Frühbucher, Tel. 09402 94 77 25, Mail: info@keb-regensburg-land.de

Hinweis: Das Interview mit Herrn Diezig zum Thema mit preisgekröntem Cellosolisten führt Alexander Dewes.

Link zu Google Maps

Alle Veranstaltungen der Reihe „Verlorene Tugenden“

Nach oben