Der 1. Weltkrieg - Anlass und Ursachen

Der 1. Weltkrieg entwickelte sich zu einer Katastrophe, die das Vorstellungsvermögen der Zeit bei weitem überstieg. Kaum jemand konnte ahnen, dass über vier Jahre hinweg eine infernale Materialschlacht toben würde, in der ca. 65 Millionen Soldaten auf die Schlachtfelder geworfen würden, von denen ca. 10-11 Millionen fallen würden. Unvorstellbar war auch, dass ca. 6,5 Millionen Zivilisten infolge des Kriegsgeschehens ihr Leben lassen müssten. Am Ende des Krieges sollte auch die politische Landkarte Europas kaum wieder zu erkennen sein. In dem Vortrag soll den Fragen nachgegangen werden, wie es zu dieser Katastrophe kommen konnte, wo die Ursachen dafür zu suchen sind und wie die politischen Entscheidungsträger der beteiligten Staaten agiert haben.

Referent:

Prof. Dr. Peter Schmid, war bis zu seiner Emeritierung im Jahr 2010 Inhaber des Lehrstuhls für Bayerische Landesgeschichte an der Universität Regensburg. Er ist ordentliches Mitglied der Kommission für Bayerische Landesgeschichte bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften. Er ist Autor und Herausgeber zahlreicher Publikationen zur Geschichte Bayerns und des Reiches im Mittelalter und in der Neuzeit.

Datum Do 22.11.2018, 19.30 Uhr
Ort Bildungshaus Schloss Spindlhof, Spindlhofstraße 23, 93128 Regenstauf
Gebühr 4,00 €
Veranstalter KEB Regensburg Land

Hinweis: Hinweis: der Vortrag wurde von Di, 09.10.18 auf Do, 22.11.18 verschoben. Hinweis der KEB Regensburg Land: Sie finden vom 01.08.1914 bis 11.11.1918 Bilder zum 1. Weltkrieg in der "Internetausstellung von Google Arts & Culture" unter dem Titel: Die deutschen Heeresgruppen im Ersten Weltkrieg Bundesarchiv https://artsandculture.google.com/exhibit/QQKOTLxb

Link zu Google Maps